Alte Küche, Neuer Look !

Küche

Mein Großprojekt für das Jahr 2014: Unsere Küche aufhübschen !
Wer ein älteres Haus kauft, bekommt meistens auch gleich eine alte Küche inklusive, die so gar nicht den eigenen Vorstellungen entspricht… Ja eine Geschmacksfrage.
(Ich habe mal das alte Foto aus dem Exposé gescannt um einen Vergleich zu haben, also entschuldigt die schlechte Bildqualität. Ich habe nämlich vergessen vor der Umgestaltung ein Foto zu machen…)
bild 003
Mir gefiel sie jedenfalls nicht so gut, wobei sie noch um einiges schöner war als so manch andere Küche in diversen Häusern die wir besichtigt haben ! Mal abgesehen von den Häusern, uuuh eine Erinnerung des Grauens… 🙂 Naja zum Glück ist das ja Vergangenheit und wir haben unser Häuschen gefunden, jetzt basteln wir so nach und nach was unser Budget zulässt um es zu modernisieren, energieeffizienter zu machen und aufzuhübschen. Alles was geht machen wir selbst und eine neue Küche wäre zwar schön aber leider eine Kostenfrage. Also mal wieder selbst ran an´s Werk und schauen was geht !

An der Aufteilung kann ich leider nichts ändern, ich stehe ja auf Küchen mit Schubladen… Tja. Aber an der Farbe wird sich doch wohl was ändern lassen ! Dann mal wieder im Internet schlau machen, was tun den andere mit ihren alten Küchenfronten, was geht, was geht nicht, Folie?! Nä, unsere Fronten haben Strukturen das wär eine Fitzelarbeit. Lack? Ja nur welcher? Kunstharz oder Acryl? Mit Grundierung oder ohne? Und geht das bei jeden Fronten? Was ist das eigentlich für ein Material? Furnier? Kunststoff? Echtholz?
Fragen über Fragen!!! So hatte ich mir das nicht vorgestellt. Ich las in Foren, dass Lack nicht hält, das er abblättert und bei kleinsten Stößen abplatzt… och nöööö. Auch Verwandte und Bekannte rieten mir ab die Küche zu lackieren 😦 Jetzt hatte ich Bedenken… Toll… Ich wollte ja auch nicht die Küche versauen, also lassen wie sie ist?

NEIN! Und ich kann euch nur raten, wenn ihr eure alte Küche lackieren wollt, dann macht es einfach und lasst euch nicht verunsichern! Es kommt nur auf den richtigen Lack an, das richtige anschleifen und gut trocknen lassen!

Das braucht ihr: einen 2in1-Power-Decklack für Holz und Kunststoffe, so spart man sich die Grundierung, extra schlag- und kratzfest, wasserverdünnbar (dann kann die Rolle mit Wasser ausgewaschen werden). Schaumstoffrolle und Schleifpapier Körnung 240. Und dann kann´s schon los gehen.

bild 010
Ich habe alles von den Fronten abgeschraubt, Griffe, Scharniere und die kleinen Puffer zum dämpfen beim zumachen. Der Untergrund muss fettfrei sein, ganz wichtig ! Also erstmal richtig sauber machen auch wenn danach geschliffen wird, mit dem Schleifpapier geht das Fett nicht zwingend mit weg! (Ausprobiert! 🙂 )  Nachdem sauber machen, trocknen und dann anschleifen. Je nach Untergrund nicht zuviel aber auch nicht zuwenig schleifen. Unser Furnier war nicht so dick, ich habe gleich gesehen wenn die Struktur sich geändert hat. Das Schleifen ist die größte Arbeit, aber sehr wichtig! Danach wieder gut sauber machen und trocknen. Dann kann lackiert werden. Eventuell auch zweimal nötig. Den Lack gut trocknen lassen, nach einer halben Stunde ist er zwar schon fest und man kann die Fronten anfassen, aber er klebt noch, also nicht irgendwo hinlegen ohne Unterlage oder gar die Fronten aufeinanderlegen! (Hab ich getestet… blöde Idee 🙂 ) Ich hab die Fronten nach einer Stunde wieder montiert, so konnten sie ohne Bodenkontakt super trocknen. Nach 24 Stunden ist der Lack richtig durchgetrocknet und Super-widerstandsfähig! Ich bin sogar mit dem Schraubenzieher abgerutscht… nix! Kein Kratzer!

Das Lackieren war die größte Arbeit. Dann gab´s noch ein paar kleinere Schönheitsarbeiten:

k1
1. Neue Griffe (Zum Glück ein Standardmaß!)
2. Neuer Boden, die alten Fliesen waren schon mit vielen Macken gezeichnet
3. Die neu lackierten Fronten wie oben beschrieben, die Farbe nennt sich Elfenbein

k2-2
4. Die altmodischen Kränze auf den Hängeschränken habe ich abmontiert
5. Den Kabelsalat von der Dunstabzugshaube
(die fliegt auch noch irgendwann raus 🙂 ) haben wir mit Kabelschächten sortiert

Für dieses Jahr haben wir das Projekt Küche abgeschlossen. Ein paar Kleinigkeiten fehlen noch, aber im Großen und Ganzen sind wir jetzt mehr als zufrieden. Besonders weil wir es selbst gemacht haben! Da schmeckt der Morgenkaffee gleich viel besser, wenn ich in die neue, alte Küche komme!

Liebe Grüße Eure Civetta

 

Advertisements

12 Gedanken zu “Alte Küche, Neuer Look !

    • Vielen lieben Dank! Ja wirkt gleich ganz anders. In Natur ist es sogar noch heller und freundlicher als auf den Bildern, aber das lies sich auf den Fotos nicht einfangen 🙂 Sonnige Grüße!

    • Hallo,
      ja die ließ sich bei diesem Einbaugeschirrspüler abnehmen. Sie ist mit vier Schrauben in der Türe fixiert.
      Denke das ist bei den meisten so, aber probiert habe ich es bis jetzt nur bei diesem 🙂
      Liebe Grüße Civi

  1. …. da suche ich seit ewigen Zeiten ohne größeren Erfolg nach einem Blog, in dem jemand zeigt, wie er seine alte Küche modernisiert hat, und nun stolpere ich sowas von unverhofft auf deinen hier, dass ich mich förmlich vor dem PC sitzen sehe, wie meine Augen sich weiten und mein Mund sich vor Staunen nicht mehr schließt!
    Genau DAS hab ich gesucht, denn genau DAS will ich genauso machen! 🙂
    Ich freu mich grad total!! So startet die neue Woche gerade mit einem Freudenschrei und ich hüpfe gleich fröhlich zur Arbeit!
    Vielen vielen Dank!!!

    Ganz allerherzlichste Grüße von
    Suse

    • Hallo Suse,
      oh das freut mich aber sehr, dass ich dich zum hüpfen gebracht habe^^ Es ist toll so eine Rückmeldung auf einen Beitrag zu bekommen! Wenn du noch irgendwelche Fragen hast, kannst du mich gerne fragen. Ich rate nochmal defintitiv davon ab einen Kunstharzlack zu nehmen. Eine Bekannte hat dies getan und es stinkt noch nach Wochen überall nach Farbe! Da mag man in der Küche nicht mehr kochen, denn alles riecht und schmeckt sogar nach den Ausdünstungen des Lacks! Ich habe mit meinem 2 in 1 Powerlack auf Wasserbasis inzwischen ja bereits einige Monate Erfahrung in unserer Küche gemacht und muss sagen ich bin immer noch begeistert! Ich habe noch keine einzige Stelle wo der Lack ab ist. Trotz das mir hin und wieder etwas dagegen gefallen ist, selbst die Kratzattacke eines Besucherhundes hat er überstanden!
      Vielleicht zeigst du mir ja das Ergebnis deiner Küchenumgestaltung, wenn es soweit ist. Würde mich sehr freuen!! 🙂
      Ganz liebe Grüße zurück
      Civi

      • Hallo Civi,
        ja, sehr gerne zeige ich das dann, wenn es soweit ist.
        Ich denke, erst zum Herbst hin, vorher ist noch vieles anderes zu tun. Jetzt erstmal der Garten.
        Dann, nach dem Urlaub das Wohnzimmer streichen und danach kommt vielleicht meine Küche dran.
        Unsere ist zwar alt, aber nicht unschön. Nur die Farbe halt… so wie bei euch eben.

        Danke ganz dolle für die super Tipps, liebe Civi!
        Habe mir alles kopiert und drucke es mir später aus, damit ich es mir an die Wand nageln kann, lachhhh 🙂
        Sagst du mir noch, von welcher Firma der Lack ist? Dann werde ich ganz gezielt nach diesem Ausschau halten.
        Ganz liebe Grüße,
        Suse

      • Huhu Suse,
        jaha der Garten da sagst du was! Um den muss ich mich dieses Jahr auch mal kümmern *hust* Ich habe allerdings keinen grünen Daumen^^
        Na da habt ihr ja viel vor, für dieses Jahr! 🙂 Der Lack war von der Firma Faust, den gab es mal beim Praktiker aber den gibt es nicht mehr. Ich weiß gar nicht ob es den Faust-Lack noch woanders gibt. Musst du mal Googeln ^^ Aber es sollte auch ein anderer Lack tun hauptsache du achtest auf 2 in 1 und den Rest der auf der Dose steht die ich fotografiert habe.
        Ich wünsche dir gutes Gelingen, für all die Projekte die du vor hast! 🙂
        Liebe und sonnige Grüße Civi

Teile deine Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s