Ein Plätzchen für´s Wärmekätzchen

Wärmekätzchen

Eins meiner Weihnachtsgeschenke dieses Jahr: Ein Wärmekätzchen für die Schultern und den Nacken. Aus Fleece ist sie kuschelweich und hält schön warm. Ja die gibt es auch zu kaufen, aber selbstgemacht konnte ich die Größe bestimmen und die Füllung. Je nach Näherfahrung geht sie ganz schnell …Meine Katze ist ca. 34 x 18 cm groß. Und das braucht ihr dazu:

Material

  •  Fleecestoff (ist wuschelweich! Geht natürlich auch mit jedem anderen Stoff)
  • ca. 300 – 400 g Körner
    (ich habe Dinkelkörner genommen, unterschätzt nicht die Menge, ich habe mehr gebraucht als gedacht)
  • Katzenschnittmuster
    (ich habe mir ein Foto aus dem Internet gesucht und dieses vergrößert und zugeschnitten)
  • Nadeln, Faden, Schere
  • Einen guten Markierstift!

Fleece doppelt legen mit der schönen Seite nach innen. Schnittmuster feststecken. Mit ca. 1 cm Nahtzugabe ausschneiden. Nahtlinie markieren. Unbedingt darauf achten gut zu markieren so das die Linie beim Nähen gut zu sehen ist. Aufgrund der vielen Kurven und dem dicken Stoff kann dass für Nähanfänger ein bischen schwierig sein, genau auf der Linie zu bleiben. Ich habe mit einem Trickmarker gearbeitet, Schneiderkreide etc. ist auf Fleece unmöglich. Auch der Trickmarker hatte seine Probleme. Mittlerweile habe ich mir einen weißen Stoffmalstift besorgt, da die Nähte innen liegen, ist es egal ob die Nahtlinie wieder auswaschbar ist.

Katze nicht ganz zu nähen! Eine Öffnung zum Wenden und Befüllen lassen.

Nach dem Nähen die Nahtzugabe zurückschneiden. Besonders an den Rundungen! Fleece trennt sich nicht auf somit kann auch sehr nah an der Naht geschnitten werden aber vorsicht nicht in die Naht schneiden!

Katze nach dem Nähen wenden. Mit einem spitzen Gegenstand die Pfoten, Ohren und den Schwanz gut herausarbeiten. Mit so vielen Körnern füllen wie gewünscht aber nicht ganz prall befüllen sonst schmiegt sich die Katze nicht mehr schön um den Hals.

Tutorial

Danach mit Hand die Öffnung zu nähen. Die Katze sollte bei 600 Watt nur ca. 1 Minute in die Mikrowelle sonst gehen die Körner kaputt und fangen an zu stinken. Ist sie noch nicht warm genug, schütteln und nochmal kurz in die Mikrowelle. Anfangs verlieren die Körner Feuchtigkeit. Die Katze sollte ein paar mal aufgewärmt werden und dann wieder trocknen lassen bevor sie verschenkt wird. Die warmen Körner riechen immer ein bischen nach Getreide das ist normal. Wer´s nicht mag kann noch ein bischen Lavendel in die Katze füllen.

Liebe Grüße und ein gutes 2015!!

Wünscht Euch Civetta

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein Plätzchen für´s Wärmekätzchen

  1. Hallo, ich habe ein ähnliches Nackenkissen aus Fleece mit Kirschkernfüllung genäht. Jetzt bin ich mir im Nachhinein doch etwas unsicher, was das erwärmen von Fleece angeht. Schmilzt/schrumpft das in der Mikrowelle, bzw. im Ofen nicht?

    • Hallo Hanna,
      also ich konnte mein Kissen ohne Probleme für 1-2 Minuten in der Mikrowelle erwärmen. Der Fleecestoff hat sich nicht verzogen. Es sollte drauf geachtet werden das Kissen nur zur erwärmen und nicht heiß zu machen, dafür waren weder meine Körner noch denke ich das Fleece geeignet. Ich habe das Kissen mit dieser Instruktion weiterverschenkt und keine Beschwerde erhalten. 🙂
      Vielleicht mal an einem Stoffstück testen wie es sich verhält.
      Liebe Grüße La Civetta

Teile deine Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s